Schönbacher FV e.V. 2008-2011, 2013-2016, seit 2017: FVO-Kreisliga (Männer) / 2016: Aufsteiger zur FVO-Kreisoberliga (Männer) / 2016-2017: FVO-Kreisoberliga (Männer) / 2017: E-Jugend Kreisliga-Staffelsieger / 2014 und 2017: F-Jugend-Hallenkreismeister / 2017: A-Jugend FVO-Kreispokalfinalist / 2016: A-Jugend FVO-Kreispokalsieger / 2014: E- und F-Jugend Kreisliga-Staffelsieger / 2009: 3.Platz Hallenkreismeisterschaft (Männer) | |
STARTSEITE
1.MANNSCHAFT
NACHWUCHS
VEREIN
SPONSOREN
GÄSTEBUCH
1.MANNSCHAFT - SPIELBERICHT - SAISON 2013/2014

FVO-Kreisliga Staffel 3, 13.Spieltag, Saison 2013/2014 (Samstag, 23.11.2013), Sportanlage Spitzkunnersdorf
TSV 1861 Spitzkunnersdorf - Schönbacher FV
3:1 (1:0)

Auch in Spitzkunnersdorf gibt es nichts zu holen

Es lief erneut alles wie schon in den Wochen zuvor: Schönbach investierte viel, am Ende war es aber einmal mehr der Gegner, der sich über drei Punkte freuen konnte. Zum Abschluss der Hinrunde unterlag der Schönbacher FV beim TSV Spitzkunnersdorf mit 1:3 (0:1) und überwintert somit auf dem 8. Tabellenplatz.

Trainer Hartmut Hatscher musste vor dem Spiel seine Mannschaft umbauen. Toni Münch kehrte nach Gelb-Sperre zurück in die Mannschaft. Dafür fehlte jedoch Kapitän Marco Kügler. Für Andy Dießner rutschte Sebastian Wünsche in die Startelf. Benjamin Noack übernahm als Kapitän die Libero-Position. Rainer Wünsche rotierte in den Angriff. Und im Gegensatz zu den Vorwochen fand die SFV-Elf gut in die Partie und konnte die ersten Akzente im Spiel setzen. Ein Schuss von Paul Schmidt ging nach drei Minuten jedoch noch deutlich über das Gehäuse der Gastgeber. Nach einem Foul an Rainer Wünsche in Nähe der Strafraumgrenze bot sich dem Schönbacher FV eine gute Freistoßchance. Toni Münch nahm Maß und setzte den Freistoß in die Mauer. Praktisch im Gegenzug machten es die Gastgeber besser. Vinzenz Kade ließ seinen Gegenspieler flanken und in der Mitte kam Josef Hostas mit Wucht und erzielte per Kopf die frühe Führung für Spitzkunnersdorf. Diese kalte Dusche hatte gesessen. Beide Mannschaften boten sich viele Zweikämpfe im Mittelfeld, sodass gute Torchancen auf der Strecke blieben. Nach 18 Spielminuten verhinderte nur der Abseitspfiff des Schiedsrichters das 0:2. Auch in der Folge blieb vieles Stückwert. Unsere Grün-Weißen zeigten sich bemüht, rieben sich aber am gut gestaffelten Gastgeber auf. Spitzkunnersdorf attackierte den Ballführenden meist energisch, so dass der Ball kaum über mehrere Stationen auf der Schönbacher Seite blieb. So war das Beste zur Halbzeit noch der knappe Rückstand.

Zum zweiten Abschnitt hatte sich der Schönbacher FV einiges vorgenommen. Doch schon nach drei Minuten in der zweiten Halbzeit schien die Partie vorentschieden. Die SFV-Hintermannschaft konnte den Ball einfach nicht aus der Gefahrenzone schlagen und so kam der Ball zu Josef Hostas, der erneut jubelnd abdrehen konnte. Trotz des 0:2-Rückstandes gaben sich die Hatscher-Schützlinge noch nicht geschlagen. Doch wie schon in den Vorwochen zeigte sich die Mannschaft im Angriff zwar bemüht, im Großen und Ganzen fehlten den Aktionen aber schlechthin die Struktur und vor allem die Gefahr um den Gegner überhaupt in Gefahr zu bringen. So plätscherten die Minuten ohne größere Höhepunkte vor sich her. Nach 63 Minuten nutzten die Gastgeber eine weitere Nachlässigkeit der SFV-Elf eiskalt aus und erhöhten auf 3:0. Das Spiel war nun entschieden und bei einer besseren Chancenauswertung hätte die Niederlage gar noch höher ausfallen können. Aber auch Paul Neumann war es zu verdanken, dass es beim 0:3 blieb. Doch trotz des klaren Rückstandes wehrte sich die SFV-Elf nach Kräften und Möglichkeiten. So fiel der 1:3-Ehrentreffer in der Schlussminute auch nicht unverdient. Marc Klinger überlupfte den Keeper und versenkte den Ball im langen Eck zum Endstand.

Trotz eines leichtverbesserten Auftretens im Vergleich zu den Vorwochen reichte es in Spitzkunnersdorf nicht zu einem Punktgewinn. Co-Trainer Steffen Wogawa nach dem Spiel: „Unsere Mannschaft hat wieder viel investiert und war keineswegs so unterlegen, wie es das Ergebnis aussagen mag. Wir haben gut dagegen gehalten, müssen aber auch dann mal das ein oder andere Tor machen. Hinten bekommen wir wieder drei einfache Gegentore. Das darf so nicht passieren.“ Die Mannschaft bereitet sich nun auf die Vorrunde der Hallenkreismeisterschaft am 21. Dezember 2013 in Zittau vor. (stw)


Torfolge: 1:0 Josef Hostas (10.), 2:0 Josef Hostas (48.), 3:0 Frank Adam (63.), 3:1 Marc Klinger (90.)

TSV 1861 Spitzkunnersdorf: Silvan Hoffmann – Thomas Clemens, Petr Svoboda, Nico Wald, Markus Wünsche, Markus Enders, Miroslav Kessler, Max Mohlau (ab 64. Michael Enders), Daniel Rößler (ab 75. Marcel Apsel), Frank Adam, Josef Hostas

Schönbacher FV: Paul Neumann – Marc Klinger, Sebastian Wünsche (ab 76. Daniel Wünsche), Dirk Brösel, Paul Schmidt, Vinzenz Kade, Toni Münch, Rainer Wünsche (ab 68. Mario Richter), Toni Siebert, Sascha Siering, Benjamin Noack

Gelbe Karten: - / Vinzenz Kade

Schiedsrichter: Matthias Range (Olbersdorf)

Zuschauer: 48


Live-Ticker zum SpielBildergalerie


Zurück


NAVIGATION 1.MANNSCHAFT
Mannschaft
Aktuelle Ergebnisse & Tabelle
Kreispokal Oberlausitz
Hallenkreismeisterschaft
Spielberichte, Spielplan
Archiv
FACEBOOK
Startseite

Kontakt
Impressum
Datenschutz

News Archiv
Saison

1.Mannschaft
Nachwuchs
Vereinsspielplan 2017/18

LMO-Admin
Verein

Chronik
Kontakt
Hymne
Unser Sportplatz
Sportplatz Echo
Smartphone-App
Sponsoren

Bildergalerie
Facebook
Twitter
Tippspiel
Live-Ticker
Links