Schönbacher FV e.V. 2008-2011, 2013-2016, seit 2017: FVO-Kreisliga (Männer) / 2016: Aufsteiger zur FVO-Kreisoberliga (Männer) / 2016-2017: FVO-Kreisoberliga (Männer) / 2018: D-Jugend Kreisliga-Staffelsieger (1.HJ und 2.HJ) / 2018: Alte Herren 3.Platz Meisterrunde Kreisliga Süd / 2018: Alte Herren (Ü35) 2.Platz Hallenkreismeisterschaft / 2018: Alten Herren (Ü50) 2.Platz Hallenkreismeisterschaft / 2017: E-Jugend Kreisliga-Staffelsieger / 2014 und 2017: F-Jugend-Hallenkreismeister / 2017: A-Jugend FVO-Kreispokalfinalist / 2016: A-Jugend FVO-Kreispokalsieger / 2014: E- und F-Jugend Kreisliga-Staffelsieger / 2009: 3.Platz Hallenkreismeisterschaft (Männer) | | |
STARTSEITE
1.MANNSCHAFT
NACHWUCHS
VEREIN
SPONSOREN
GÄSTEBUCH
1.MANNSCHAFT - SPIELBERICHT - SAISON 2015/2016

Eibauer Schwarzbier-Liga Staffel 2, 11.Spieltag, Saison 2015/2016 (Samstag, 07.11.2015), Sportplatz Schönbach
Schönbacher FV - FSV Neusalza-Spremberg II
4:1 (0:1)

Schönbach beweist im Derby den längeren Atem

Das Derby zwischen dem Schönbacher FV und der 2.Mannschaft des FSV Neusalza-Spremberg schlug schon vor dem Anpfiff hohe Wellen. In einem kampfbetonten Spiel setzten sich dann die Schönbacher nach frühem Rückstand noch mit 4:1 durch und holten sich den ersten Heimsieg der Saison.

Doch für die Gäste aus Neusalza-Spremberg geht die Partie nochmals in die Verlängerung: Schiedsrichter Hans-Joachim Pietsch verwarnte den Gäste-Spieler Pascal Gerber zweimal mit dem gelben Karton. Allerdings blieb die „Ampelkarte“ stecken. Einige Minuten später und nach Absprache mit dem Linienrichter wurde Gerber des Feldes verwiesen. Die Gäste werden einen Sonderbericht verfassen und plädierten schon kurz nach dem Spiel auf eine Wiederholung der Partie.

Nach zwei Spielen ohne Sieg wollte die SFV-Elf unbedingt wieder dreifach punkten. Trainer Hartmut Hatscher musste dabei erneut auf Tony Siebert verzichten. Mit Clemens Kade und Andy Dießner fielen zwei weitere Spieler aus. Dennoch konnte man auf einen guten Kader zurückgreifen. Das Spiel begann im Schönbacher Nieselregen gleich mit einer kalten Dusche für die Hausherren. Florian Wenzel wurde halblinks freigespielt. Mit seinem Schuss aus 20 Metern ließ er Paul Neumann zwischen den Pfosten keine Chance und brachte die Gäste früh in Front. Die Hatscher-Schützlinge zeigten sich in den nächsten Minuten geschockt und konnten sich bei Neumann bedanken, dass es nach sechs Minuten nicht schon 0:2 stand. Auf der Gegenseite köpfte Sascha Gebauer an das Außennetz und Toni Münch verzog aus 16 Metern knapp. In der 13. Minute schloss Candy Pfitzmann ab. Aber auch sein Versuch stellte die Gäste vor keine Probleme. Auf einem tiefen Boden entwickelte sich mehr und mehr ein umkämpftes Derby mit vielen Zweikämpfen. In der 23. Minute hatten die Schönbacher Fans den Jubelschrei schon auf den Lippen. Ein strammer Schuss von Gebauer klatsche an die Lattenunterkante. Drei Minuten später lag der Ball im Neusalzaer Tor, aber Schiedsrichter Pietsch hatte eine Torwartbehinderung gesehen und pfiff diese Situation ab. Nach einer halben Stunde musste wieder Paul Neumann eingreifen, der erneut eine sichere Leistung im Schönbacher Tor zeigte. Bis zum Seitenwechsel sollte dann nicht viel passieren. Rainer Wünsche köpfte über das Gäste-Tor. So ging es mit einem knappen Rückstand in die Kabinen.

Die Hatscher-Schützlinge hatten sich für den zweiten Abschnitt einiges vorgenommen. Dennoch benötigte es einige Zeit, ehe Sascha Gebauer auf Freistoßflanke von Noack über das Tor köpfte und die erste echte Chance in der zweiten Halbzeit vergab (57.). Mit zunehmender Spieldauer biss sich die SFV-Elf in die Partie und profitierte von den nachlassenden Kräften der FSV-Reserve. Hartmut Hatscher brachte in der 68. Minute Dirk Brösel für Rainer Wünsche in die Partie. Nur Sekunden nach der Einwechslung bereitete Brösel mit einem perfekten Pass auf Sascha Gebauer den 1:1-Ausgleich vor. Mit einem Ball durch die Schnittstelle konnte Gebauer in die Box ziehen und legte das Spielgerät aus Nahdistanz am herauseilenden Keeper vorbei ins Tor. Durch die Schönbacher Mannschaft ging noch einmal ein Ruck. Nur sieben Minuten nach dem Ausgleich wurde Benjamin Noack halbrechts in Nähe des Strafraums gefoult. Paul Schmidt fasste sich ein Herz und zirkelte den Freistoß um die Mauer herum ins kurze Eck. Nur zwei Minuten später stürmte Klinger in den Strafraum und konnte nur mit einem Foul gestoppt werden. Paul Schmidt übernahm erneut Verantwortung und verwandelte den fälligen Elfmeter sicher zum 3:1.

In einer hitzigen Schlussphase behielt der Schönbacher FV einen kühlen Kopf und legte durch den eingewechselten Jens Kießlich noch das 4:1 nach. Marc Klinger behielt zuvor den Überblick und legte im Strafraum quer auf Kießlich, der den Ball nur noch ins leere Tor schieben musste. Mit dem ersten Heimsieg der Saison bleibt der SFV weiterhin auf Platz zwei und hat nun zwei Auswärtsspiele vor der Brust. Doppeltorschütze Paul Schmidt zeigte sich nach dem Spiel zufrieden: „Wir haben in der ersten Halbzeit kein gutes Spiel abgeliefert, haben uns aber nach dem Seitenwechsel in die Partie gebissen und am Ende auch verdient gewonnen, obwohl unser Sieg sicher etwas zu hoch ausgefallen ist.“ Teammanager Steffen Wogawa konnte sich dem nur anschließen: „Wir sind über den ersten Heimsieg glücklich, auch wenn es bis dahin eine schwere Geburt war. Die Mannschaft hat tolle Moral und Geduld bewiesen und am Ende verdient dieses Spiel gewonnen.“ (stw)

Torfolge: 0:1 Florian Wenzel (02.), 1:1 Sascha Gebauer (68.), 2:1 Paul Schmidt (75.), 3:1 Paul Schmidt (77., Foulelfmeter), 4:1 Jens Kießlich (90.+3.)

Schönbacher FV: Paul Neumann - Candy Pfitzmann, Marc Klinger, Paul Schmidt, Vinzenz Kade, Toni Münch, Rainer Wünsche (ab 68. Dirk Brösel), Sascha Gebauer (ab 90. Jens Kießlich), Marco Kügler, Michael Röthig, Benjamin Noack

FSV Neusalza-Spremberg II: David Dieckhoff - Kay Grabs (ab 78. Robert Richter), Pascal Gerber, Felix Linack, Martin Grafe, Max Fränkel, Jonny Richter, Florian Wenzel (ab 84. Felix Wellschmidt), Stefan Ziemens, Björn Horn (ab 61. Stefan Paulin), Thomas Weder

Gelbe Karten: - / Florian Wenzel

Gelb-rote Karte: Pascal Gerber (Neusalza-Spremberg II, 83.) wdh. Foulspiel

Schiedsrichter: Hans-Joachim Pietsch (SV Grün-Weiß Gersdorf)

Zuschauer: 116


Live-Ticker zum Spiel!Bildergalerie zum Spiel!


Zurück


NAVIGATION 1.MANNSCHAFT
Mannschaft
Aktuelle Ergebnisse & Tabelle
Kreispokal Oberlausitz
Hallenkreismeisterschaft
Spielberichte, Spielplan
Archiv
FACEBOOK
Startseite

Kontakt
Impressum
Datenschutz

News Archiv
Saison

1.Mannschaft
Nachwuchs
Vereinsspielplan 2018/19

LMO-Admin
Verein

Chronik
Kontakt
Hymne
Unser Sportplatz
Sportplatz Echo
Smartphone-App
Sponsoren

Bildergalerie
Facebook
Twitter
Tippspiel
Live-Ticker
Links